Programmübersicht

 

Mittwoch, 17.06.2020

ab 9:00 Uhr
Anmeldung

13:30 – 14:00 Uhr
Begrüßung und Eröffnung

Moderation: Dr. Volker Weissinger

14:00 – 15:00 Uhr
Dr. Tim Pfeiffer-Gerschel:
Entwicklungen stoffgebundener Konsummuster und suchtnaher Verhaltensweisen (Vortrag)

15:00 – 16:00 Uhr
GET TOGETHER mit Live-Musik

Moderation: Gero Skowronek

16:00 – 17.00 Uhr
Prof. Dr. Rainer Thomasius:
Kinder und Jugendliche: Suchtentwicklung, Prävention, Intervention (Vortrag)

17:00 Uhr
Ende des ersten Kongresstages

19:00 Uhr
Gesellschaftsabend bei der DRV Westfalen

 

Zusätzliches Angebot am 17.06.2020:

10.00 – 13.00 Uhr
Workshops

Workshop 1
Sucht und Bindung
Dr. Nevena Vuksanovic

Workshop 2
Sucht und Trauma
Dr. Wibke Voigt

Workshop 3
Sucht und Gruppen(psycho)therapie
Dr. Clemens Veltrup

Workshop 4
Was Sie immer schon über Sucht wissen wollten, aber nie zu fragen wagten
Prof. Dr. Johannes Lindenmeyer

Workshop 5
Sucht und Achtsamkeit
Oliver Kreh

Workshop 6
Sucht und Arbeit
Hanna Dargen, Mira Herbers

Workshop 7
Sucht und Partnerschaft
Ulrike Dickenhorst

Workshop 8
Sucht und Sucht
Reto Cina

Donnerstag, 18.06.2020

Moderation: Dr. Thomas Klein

9:00 – 9:15 Uhr
Verleihung des Wolfram-Keup-Förderpreises

9:15 – 10:00 Uhr
Prof. Dr. Giovanni Maio:
Qualität der (Sucht-)Behandlung. Eine wissenschaftlich-ethische Perspektive (Vortrag)

10:00 – 10:45 Uhr
Thomas Keck:
Qualität hat ihren Preis auch in der Suchtrehabilitation – die Perspektive der Leistungsträger (Vortrag)

10:45 – 11:15 Uhr
PAUSE

Moderation: Christian Heise

11:15 – 11:45 Uhr
Dr. Wibke Voigt, Dr. Hubert Buschmann (Vorsitzende der Verbände buss und FVS)
Qualität in der Suchtbehandlung – Positionen und Empfehlungen aus Sicht der Suchtverbände (Statements)

11:45 – 12:30 Uhr
„Qualität ist …“
Podiumsdiskussion mit Dr. Wibke Voigt, Dr. Hubert Buschmann, Thomas Keck, Dr. Margarete Ostholt-Corsten, Prof. Dr. Thorsten Meyer

12:30 – 13:30 Uhr
PAUSE

ab 13:30 Uhr
Foren

„Ein Forum im allgemeinen Sinn ist ein realer Ort oder ein virtueller (Internetforum) Raum, wo Fragen gestellt und beantwortet werden und Menschen miteinander Ideen und Meinungen austauschen können.“ (Wikipedia)

In diesem Sinne möchten die Foren am Nachmittag zu reichlich Diskussion und Erfahrungsaustausch einladen.

Forum 1
Entwicklungen stoffgebundener Konsummuster und suchtnaher Verhaltensweisen
Wolfgang Indlekofer, Dr. Monika Vogelgesang

Forum 2
Frühzeitiger Zugang zur Behandlung
Thomas Hempel, Christian Muhl

Forum 3
Digitalisierung: Aktuelle Entwicklungen in der Suchtkrankenhilfe und -behandlung
Dr. Thomas Klein, Dr. Dietmar Kramer, Dr. Jürgen Seifert

Forum 4
Entwicklungen in der Suchtbehandlung
Prof. Dr. Johannes Lindenmeyer, Dr. Clemens Veltrup

Forum 5
Kinder und Jugendliche: Erfordernisse für die Zukunft
Martina Fischer, Natalie Jatzlau, Gotthard Lehner

Forum 6
Berufliche Teilhabe
Ulrike Dickenhorst, Corinna Nels-Lindemann

Forum 7
Behandlungsbausteine und -methoden der Suchtbehandlung
Prof. Dr. Wilma Funke, Dr. Robert Stracke

Forum 8
Gewinnung und Bindung von Fachkräften
Christina Baumeister, Thomas Bold

Forum 10
Qualität der Suchtbehandlung
Dr. Julia Domma-Reichart, Hildegard Winkler

Forum 11
Angebote für chronisch mehrfach beeinträchtige Suchtkranke: Entwicklungen und Herausforderungen infolge des BTHG
Dr. Darius Chahmoradi Tabatabai, Andrea Schwerdt

15:00 – 15:30 Uhr
PAUSE

15:30 – 17:00 Uhr
Fortsetzung der Foren

17:00 Uhr
Ende des zweiten Kongresstages

Freitag, 19.06.2020

Moderation: Prof. Dr. Wilma Funke

9:00 – 9:45 Uhr
Prof. Dr. Johannes Lindenmeyer, Dr. Clemens Veltrup:
Entwicklungen in der Suchtbehandlung (Vortrag)

09:45 – 10:30 Uhr
Dr. Christel Lüdecke:
Psychotherapeutische Methoden und Interventionen: Standard und Innovationen (Vortrag)

10:30 – 11:00 Uhr
PAUSE

Moderation: Gotthard Lehner

11:00 – 11:45 Uhr
Prof. Dr. Anil Barta:
Aktuelle Leitlinienentwicklung und ihre Relevanz für die Suchthilfe und -behandlung (Vortrag)

11:45 – 12:30 Uhr
Prof. Harald Baumeister:
Internet- und mobile-basierte Diagnostik und Intervention (Vortrag)

12:30 – 13:00 Uhr
Dr. Wibke Voigt, Dr. Hubert Buschmann:
Resümee und Ausblick

13:00 Uhr
Ende des Kongresses